Auf diese Veranstaltungen können wir uns noch freuen:

2023


Samstag 25. Februar       20 Uhr

Zweiter Hartheimer Poetry Slam

 

Ein Poetry-Slam ist ein literarischer Wettbewerb, sinngemäß lässt er sich mit „Dichterschlacht“ oder „Dichterwettstreit“ übersetzen, bei dem die Slam-Poetinnen oder Poeten innerhalb von ca. 6 Minuten selbst verfasste (Pflicht!) Texte vortragen. Wichtig: das Publikum kürt den Sieger!

Meist geht es über mehrere Runden bis am Ende des Abends ein Gesamt"sieger" fest steht, aber eigentlich geht es gar nicht so sehr um's gewinnen. 

Die Texte der Protagonisten bieten hierbei eine ungeahnte Bandbreite von ernsten bis zu gnadenlos witzigen Texten, denn inhaltliche oder formale Vorgaben gibt es nicht. Eine Achterbahn der Gefühle!

Wer einmal dabei war, wird dies nicht mehr vergessen, denn so viel Wortwitz, Einfallsreichtum und Wortakrobatik hört man selten an einem Abend.

Die deutsche Poetry-Slam-Szene ist übrigens eine der größten der Welt und viele der bekanntes Comedians oder Kabarettisten wie Marc-Uwe Kling (Die Känguru Chroniken) oder Thorsten Sträter (Comedian) haben mit Poetry Slam angefangen. Ansgar Hufnagel (bekannt vom Bühnenduo “Einfach so”) aus Freiburg wird, wie schon vor zwei Jahren die erste sehr erfolgreiche, Veranstaltung moderieren.

 

Eintritt 17€                              Karte kaufen ...


Samstag 11. März        20 Uhr

Sebastian Coors und Norbert Lauter:

Salonlöwenzahn

 

Die Dompteure der Salonmusicomedy sind nach dem sehr erfolgreichen „Salonlöwengebrüll“ mit neuem bissigen Musikkabarett zurück: Sebastian Coors und Norbert Lauter präsentieren ihr neues Programm: Salonlöwenzahn.

In ihrem zweiten Programm verbinden sie wieder den Stil der 20er Jahre mit Themen von heute, dabei sind sie dieses Mal noch bissiger und aktueller geworden. So lästert Sebastian Coors über Aufmerksamkeitsökonomie. singt böse über Empörungskultur oder verschmitzt über Internetversandhandel. Die alten 20er verbinden sich so mit den neuen 20ern und so schaffen die beiden, was ihnen schon im ersten Programm gelang:gute, hintersinnige, freche und witzige Unterhaltung.

 

Eintritt 17€                              Karte kaufen ...


Samstag 18. März   20 Uhr

Tobias Gnacke: Wer jagt gewinnt

 

Eine Show mit Parodie, bauchreden, Quatsch und jeder Menge Musik.

 

Will man Tobias Gnacke in eine Schublade stecken, braucht man eine ganze Kommode. Es ist einfach nicht möglich das Multitalent einzuordnen. So bewegt sich sein Programm zwischen Comedy, Kabarett und klassischer Unterhaltungsshow. Tobias Gnacke parodiert Prominente, fiktive Charaktere, quatscht aus dem Bauch mit Klappmaulpuppen und erzählt mit einem Augenzwinkern aus seinem Leben als Mann und Vater. Dabei wechselt er locker zwischen den unterschiedlichsten Instrumenten. Eine energiegeladne Show, welche die Zeit vergessen lässt und am Ende eines klar ist: „Egal was das Leben bringt, wer jagt gewinnt“.

 

Eintritt 17€                              Karte kaufen ...


Samstag 01. April   20 Uhr

Volkmar Staub: Ausreden

 

Nach dem Programm »Lacht kaputt, was Euch kaputt macht« ist »Ausreden« die Fortsetzung des Lachfurors gegen die Dummheit und gegen die Machenschaften der Mächtigen. Seitensprünge werden zu Geschäftsreisen, Lobbyismus wird zum harmlosen Gedankenaustausch und  Schokoladenmissbrauch wird zur Power-Diät. Ausreden sind allgegenwärtig. Privat wie politisch. Tagespolitisch immer aktuell, aber auch etwas tiefer schürfend, schaut Staub in Politik, Wirtschaft und gesellschaftlichem Alltag den Vollpfosten und -pföstinnen auf die Pfo(s)ten und reflektiert den Stillstand der laufenden Ereignisse. Das politische Kabarettprogramm »Ausreden« ist kluge Unterhaltung und ansteckend lächerlich. 

Der »Wortspielphilosoph unter den deutschen Kabarettisten« (Frankfurter Rundschau) setzt sich ab gegen die ganze Massen-Satierhaltung und  Satierquälerei im Fernsehen, wo jeder Gag die Mittel heiligt und fragt sich: Ist diese Welt denn zu fassen? Und wenn, dann mit Worten?

Hochaktuell, subversiv und altersböse!

 

Eintritt 17€                              Karte kaufen ...


Samstag 22. April       20 Uhr

(Lauren Francis + Franz Garlik sind) Voice Passion

und präsentieren ihr Programm: By Candlelight

 

Zwei unglaubliche Stimmen und der Klang eines Klaviers zaubern eine überaus stimmungsvolle Atmosphäre; zum Lauschen, zum Träumen und zum Geniessen. Nebenbei plaudern die Künstler aus dem persönlichen Nähkastchen und erzählen Geschichten aus ihrem Leben.

Das Candlelight Programm, mit den schönsten Balladen aus den beliebtesten Musicals, Classic-Hits und den stärksten Songs aus dem Crossover-Repertoire bis hin zu Metallica: alles live, witzig, unterhaltsam und hochklassig!

 

 

Eintritt 17€                          Karte kaufen ...


Samstag 06. Mai        20 Uhr

Eric Karle & Joachim Storl

 

In ihrem Duoprogramm präsentieren Storl und Karle mit Gitarrist und Fingerstyle Spezialist Joachim Storl und Schlagzeuger Eric Karle ausschließlich Eigenkompositionen von Joachim Storl. Die Gitarrenstücke entstanden im Laufe der Jahre und haben stets eine eigene Geschichte. Darin kommt eine grosse Bandbreite an Stimmungen und Emotionen zum Ausdruck. Manchmal melancholisch anmutig, dann wieder fröhlich, lebhaft und energiegeladen. Südamerikanische Elemente aus Samba, Latin und Bossa Nova finden sich darin ebenso wie Einflüsse aus Modern Folk. Wesentliche Merkmale sind eingängige Melodien und jazzige Harmoniefolgen. Schlagzeuger Eric Karle gibt den Stücken noch das besondere Extra an Ausdruck, Groove und Prägnanz. Ein Fest für die Ohren und für jeden Musikliebhaber!

 

Eintritt 17€                          Karte kaufen ...


Samstag 20. Mai 20 Uhr

Philipp Weber: KI-Künstliche Idioten

 

Gestern ist das Heute von morgen, richtig. Aber wie schnell ist heute das Morgen von gestern? Der Mensch rast in die Zukunft: Digitalisierung, Gentechnik, Künstliche Intelligenz! Doch statt nach vorne zu blicken, starren alle auf ihr Smartphone. Der Homo digitalis stolpert so gebückt ins nächste Millennium, dass er den aufrechten Gang bald wieder verlernt hat. Jahrelang hat die Stasi dem Onkel Heinz die Wohnung verwanzt und heute kauft er sich Alexa. Wird der Mensch durch Maschinen ersetzt – oder befreit? Kommt das „Ende der Arbeit“? Super, dann haben wir endlich Zeit für was Sinnvolles! Aber wann hätte der Mensch jemals was Sinnvolles gemacht, nur weil er dafür Zeit hat? Doch es gibt Hoffnung! Denn in der Zukunft wartet jemand auf Sie: Philipp Weber. Denn das wichtigste Rüstzeug für alles Kommende war, ist und wird immer sein: der Humor! 

 

Eintritt 17€                          Karte kaufen ...


Samstag 17. Juni 20 Uhr

Boogie Connection

Blues, Boogie und Rock’n Roll vom Feinsten 

 

Alte Bekannte im Salmen! Das Trio um den mehrfach preisgekrönten Pianisten Thomas Scheytt zählt zur Spitze der deutschen Boogie- und Bluesszene.

Wenn der Boogie nicht in den USA, sondern im Schwarzwald entstanden wäre, dann würde als Geburtsstätte Freiburg in den Jazzlexika stehen und die Musik würde so klingen, wie sie die Boogie Connection spielt. Das Trio braut (wer weiß, wie lange noch?)  eine heiße Mischung aus Blues, Boogie, Rhytm ’n‘ Blues und Rock ’n‘ Roll.

 

Eintritt 17€                          Karte kaufen ...


... wird fortgesetzt ...


An dieser Stelle möchten wir darauf hinweisen, dass wir unsere Eintrittspreise, die seit 2019 stabil sind, etwas anheben müssen. Falls Sie den Vorverkauf nutzen ist diese Erhöhung nur sehr moderat!
Ab September 2023 gelten folgende Preise:
                          Vorverkauf:    18€    (inclusive Vorverkaufsgebühr!)
                         Abendkasse:  20€


Samstag, 16. September 20 Uhr

M...

 

 

 

 

 

 

Eintritt:  18€ Vorverkauf / 20€ Abendkasse


Und was kommt nächstes Jahr ... ?

 

Wir werden auch im nächsten Jahr wieder ein tolles und abwechslungsreiches Programm haben ...

... mit toller Musik, viel Kabarett, viel(leicht) Magie (?), ...

... bleiben Sie uns treu, bringen Sie Ihre Freunde mit, seien Sie neugierig, seien Sie mutig, wir werden Sie nicht enttäuschen ;-)