Auf diese Veranstaltungen können wir uns freuen:

Jeden 3. Mittwoch im Monat eine Soiree im Foyer ...

... und natürlich unsere Veranstaltungen im Saal.


2017

Samstag, 25.11.2017,   20.00 Uhr

 

LACHT kaputt, was Euch kaputt macht!

 

Die Tyrannen dieser Welt, die Möchtegern-Herren jeglicher Couleur kann man beschimpfen, angreifen, gegen sie rebellieren – das sind sie gewohnt, das kennen die. Was sie gar nicht ertragen können ist, wenn man sie nicht ernst nimmt, sie lächerlich macht und auslacht.

Volkmar Staub ist mit seinen Texten, Songs und kleinen Dramuletten der zuständige Lachbearbeiter im öffentlichen Dienst. Das neue Programm ist immer hochaktuell, es diskutiert sogar Geschehnisse, die noch gar nicht passiert sind.      

 

                                                                                                www.volkmar-staub.de

Eintritt: 14,-/16,-€


Samstag, 02.12.2917,  20.00 Uhr

 

Bernd Lafrenz: Die lustigen Weiber von Windsor

 

 

Sir John Falstaff und seine 3 Kumpanen schlagen sich in Windsor mehr schlecht als recht durchs Leben. Um einfacher an Geld zu kommen, beschließt Falstaff parallel mit 2 reichen Bürgersfrauen, Frau Page und Frau Ford, anzubandeln und schreibt ihnen 2 gleich lautende Liebesbriefe. Als das Doppelspiel von den beiden Damen entdeckt wird, planen beide eine süße Rache. Dabei hilft ihnen Frau Quickly, die dritte im Bunde der Frauenverschwörung. Falstaff wird von der Abwesenheit des Herrn Ford informiert, so dass er in dieser scheinbar günstigen Situation ein Techtelmechtel mit Frau Ford beginnen will. Doch plötzlich stürmt Frau Page ins Haus und kündigt die rasche Rückkehr von Herrn Ford an und Falstaff gelingt das scheinbar Unmögliche, noch vor dem eifersüchtigen Herrn Ford unbemerkt, allerdings mit Hindernissen, aus dem Hause zu entkommen. Hocherfreut über ihren gelungen Coup beschließen die Damen, Falstaff ein weiteres Mal an der Nase herum zu führen.

 

Einer Überlieferung zufolge hat Shakespeare dieses Stück auf ausdrücklichen Wunsch der Königin Elisabeth geschrieben. Sie war so amüsiert über die Rolle des Falstaff in dem Werk "Heinrich IV", dass sie Falstaff als Liebhaber sehen wollte.                                                                                                           www.lafrenz.de

 

Eintritt: 14,-/16,-€


Sonntag,  10.12.2017,  17.00 Uhr

 

Das kleinste Riesentheater der Welt

 

(Wolfgang Warich)

 

Wenn der Nikolaus den Hartheimer Weihnachtsmarkt verlassen hat, kommt der Zauberer Professor Magun in den Salmen. Aber herrje, der Professor Magun ist sehr zerstreut, vergesslich und ein Angeber. Der „größte Zauberer der Welt“ will er sein, aber wenn er es beweisen muss, dann geht meistens etwas schief oder er vergisst etwas. Glücklicherweise sind da die Kinder, die ihn auf der abenteuerlichen Suche nach dem „Riesenwahnsinnsschatz“ begleiten und ihm immer wieder aus der Patsche helfen. Eine lustige Reise mit Magie und Spiel für Kinder im Grund- und Vorschulalter (4-10 Jahre).

 

 

Eintritt: Kinder bis 6Jahre 1€, bis 16Jahre 3€, Erwachsene 6€

 


Soiree

Mittwoch, 13.12.2017

Stubete (Martin Wangler als Fidelius Waldvogel)

Wem von den süßen Weihnachtsglocken die Ohren bald oder noch klingeln, der ist eingeladen zu einem unaufgeregten und gemütlichen Abend auf der warmen Ofenbank „ala Waldvogel“. Dort singt und erzählt «Fidelius Waldvogel» alte und neue Lieder und Geschichten aus dem Schwarzwald – teils auch mit schwarzem Humor.

Mit Akkordeon- und Gitarrenbegleitung und «unplugged» – wie man so neudeutsch sagt – lässt Fidelius die alte Tradition der Stubete als abendliches, geselliges Zusammentreffen der Nachbarschaft neu aufleben. Winter, Weihnacht, Jahresaus- und -anklang geben ihm Futter für mögliche und unmögliche Geschichten.                                                                www.fidelius-waldvogel.de

 

Eintritt: Vorverkauf 14€, Abendkasse 16€


Download
Hier können Sie sich den aktuellen Salmen-Flyer herunterladen
Im Prospekt finden Sie viele Informationen und alle Veranstaltungen auf einen Blick. Noch besser wäre es allerdings, wenn Sie selbst einmal im Salmen vorbei kommen und sich einen Prospekt mitnehmen!
Prospekt-2017-2.pdf
Adobe Acrobat Dokument 5.4 MB