Auf diese Veranstaltungen können wir uns freuen:

Jeden 3. Mittwoch im Monat im Foyer ...

... und natürlich unsere Veranstaltungen im Saal.


2018



Samstag, 03.03.2018                  20.00 Uhr

 

Airport in Rock

 

Airport in Rock spielt in folgender Besetzung:

Jean-Pierre Kost : Gitarre, Gesang

Reinhard Rieker : Gitarre, Gesang

Klaus Isele : Keyboards, Hammond Orgel, Gesang

Herman Schaper : Bass, Gesang

Uli Ruh : Schlagzeug, Gesang

 

Die Band lässt die unvergessenen Rockklassiker wie z.B. von Deep Purple, Eric Clapton, ZZ Top, Santana, Toto usw. wieder aufleben. Die musikalische Zeitreise beginnt bei der Beatles Generation bis zu den Freunden des Hardrock der 80er Jahre. Alle Bandmitglieder haben schon seit den 70er Jahren in verschiedene Formationen in der Regio ihr musikalisches Können unter Beweis gestellt und die Hallen gefüllt. Das Publikum trifft auf über 150 Jahre Bühnenerfahrung.

                                                                                                                                      www.airportinrock.de

Eintritt: Vorverkauf 14€, Abendkasse 16€


Samstag, 10.03.2018                                     20.00 Uhr

 

Bea von Malchus: Queens

 

Elizabeth I. & Maria Stuart im Kampf um Englands Thron

Elizabeth I. hat an diesem Abend die Fäden in der Hand. - Dafür hat Maria Stuart Dynamit! - mit dem jagt sie ihren Mann in die Luft. Herrlich! Er hat es verdient! Elizabeth hat zwar keinen Mann, dafür aber ein Schafott, - das muss Maria besteigen, - aber erst später. In der Zwischenzeit werden Könige in Garderoben eingesperrt, Highlander galoppieren im Faltenrock durchs Heidekraut, winzige katholische Spione kotzen sich auf die Schuhe und Schiller fragt sich, ob er Maria Stuart je gelesen hat. - „YOU CAN`T ALWAYS GET WHAT YOU WANT ...

But you must see Queens! It´s scottish! It´s british! It´s musikalisch!

                                                                                                                                                                                                  www.beavonmalchus.de

Eintritt:    Vorverkauf 14€,    Abendkasse 16€


Soiree

Mittwoch, 21.03.2018                       20.00 Uhr

 

Lieder & Lyrik

 

mit Alicia Keitz (Gesang) + Klaus Obert (Gitarre)

 

Altes Konzept, neue Sängerin! Wieder gibt es Anekdoten, Fakten und dazu die deutschen Übersetzungen von bekannten und weniger bekannten Liedern, die man immer wieder im Ohr hat. -

Ein entspannter Abend mit guter Musik.

 

                                                                                  Eintritt frei (Spenden sind willkommen)


Samstag, 24.03.2018                                     20.00 Uhr

 

Jess Jochimsen: Heute wegen Gestern geschlossen!

 

Jess Jochimsen will nachdenken. An seiner Stammkneipe hängt außen ein Schild: „Heute wegen Gestern geschlossen.“

Das bringt es auf den Punkt. Im Kleinen wie im Großen. Weil gestern einfach alles zu viel war ... machen wir heute zu: den Laden, die Grenzen, England, Amerika – „Sorry, we’re closed.“

Aber Zusperren und Hoffen, dass alles wieder so wird wie früher, ist kein Plan. Und langweilig ist es obendrein.

Also macht sich der Freiburger Autor, Kabarettist, Fotograf und Musiker auf den Weg, um herauszufinden, welcher Schlüssel zu welcher Tür passen könnte. Oder ob da nicht irgendwo ein Fenster ist. Muss ja auch mal wieder frische Luft rein. Was war gestern wirklich? Wie raubt man der Dummheit den Nerv? Und was ist morgen?

Zurückgelehnt und entschleunigt dreht Jess Jochimsen den notorischen Rechthabern den Ton ab und beweist, was Satire alles sein darf: anrührend, klug, bilderreich, musikalisch und nicht zuletzt sehr lustig.

HEUTE WEGEN GESTERN GESCHLOSSEN ist ein weiterer Versuch, dem großen Geklapper zu entkommen und dabei Haltung zu bewahren. Ein Plädoyer für mehr Offenheit. Feiern, als ob es ein MORGEN gäbe!

Oder anders formuliert: Urlaubsdias, Gute-Nacht-Geschichten und Schlaflieder für Menschen, die nicht ins Bett wollen. Zumindest nicht alleine.                                                                                                                                                                                                                                                                                       www.jessjochimsen.de

Eintritt:    Vorverkauf 14€,    Abendkasse 16€


Samstag, 14.04.2018               20.00 Uhr

 

Theatergruppe Bremgarten: ?????

Das neue Osterstück

 

Wie in jedem Jahr müssen und werden wir uns überraschen lassen, was uns die Truppe dieses Mal zu bieten hat. Aber eines ist sicher:

Zu Lachen gibt's immer was!

 

Eintritt: Vorverkauf 8€ Abendkasse 10€


Soiree

Mittwoch, 18.04.2018                       20.00 Uhr

 

Norbert Legelli:

Der 30-jährige Krieg und seine Folgen am Oberrhein

 

Graf Johann Hannibal  von Hohenems berichtet über seine Fahrt durch den Breisgau:"Wir hatten uns dies Elend nit ein-bilden können. All die ansehlichen Ortschaften sind verbrannt und zerstört, und wir niemand darin gesehen. Und begegnet man einmal einem Menschen, so schaut ihm der Hunger und der Tod aus den Augen." -

400 Jahre sind seit dem Ausbruch des Dreißigjährigen Krieges 1618 vergangen. Seine lange Dauer, seine Brutalität und die mit dem Krieg einhergehenden Hungersnöte und Seuchen trafen unsere Raumschaft besonders schwer. Im Vortrag wird vor allem auf die Kriegshandlungen und die Folgen des Krieges im Breisgau eingegangen.

 

                                                                                                   Eintritt frei (Spenden sind willkommen)


Samstag, 21.04.2018                                     20.00 Uhr

 

Maeve Kelly

 

Die gebürtige Irin verwebt gekonnt Erlebtes in bester Singer/Songwriter – Manier. Ob melancholisch oder rockig – sie nimmt das Publikum in ihren Geschichtensog mit und jagt mit ihrer Stimme wohlige Schauer über den Rücken. „Eine wahrhaft bezaubernde irische Sängerin“ (Kieler Nachrichten)

"Eine Musikerin, die gelebt hat und das Gelebte in Songs verarbeitet. So geht Kunst." (Dresdner Neue Nachrichten)

                                                                                                                                             www.maevekelly.de

Eintritt:    Vorverkauf 14€,    Abendkasse 16€


Samstag, 05.05.2018                                     20.00 Uhr

 

4T3 BluesBand: Dylan wyder Wyllen

 

Zum 50. Geburtstag wollten die Mitmusiker ihrem Sänger Chris Schaeffer einen Bob Dylan Abend schenken. Das klappte aber nicht und inzwischen sind einige Jährchen vergangen. Nachdem nun im letzten Jahr Dylan den Nobelpreis erhielt, griffen die 4 Musiker die Idee wieder auf und jetzt muss Chris Schaeffer eben „Dylan wyder Wyllen“ singen, denn das kann er hervorragend.

Der Abend ist der Musik und dem Leben Bob Dylans gewidmet. Die Musiker werden die Stücke jedoch nicht einfach nur nachspielen, sondern versuchen, auch ganz neue Interpretationen zu finden.

Dass sich dabei die (eigentliche) BluesBand musikalisch nicht allzu sehr verbiegen muss überrascht vielleicht, aber Dylan ist (wie so viele Musiker) tief im Blues verwurzelt.

 

Eintritt:    Vorverkauf 10€,    Abendkasse 12€


Soiree

Mittwoch, 16.05.2018                                                          20.00 Uhr

 

Klaus Obert liest aus 

Die Känguru-Chroniken (von Marc-Uwe Kling)

 

Eines Tages steht der neue Nachbar vor der Tür des Autors: ein ziemlich vorlautes Känguru, das sich bald bei ihm einnistet.

Es gibt sich als Kommunist zu erkennen, ist Fan der Gruppe Nirwana und mag Schnapspralinen. - Zugegeben, eine sehr skurrile und außergewöhnliche Situation, aber - das könnte ja schließlich jedem von uns irgendwann passieren!

Klaus Obert liest Geschichten aus dem Buch von Marc-Uwe Kling.

Bitte Humor mitbringen, es könnte lustig werden!

 

                                              Eintritt frei (Spenden sind willkommen)


- Matinee -

Sonntag, 17.06.2018                 11.00 Uhr

 

Querbeat

 

QUERBEAT wurde im Oktober 2014 als Frauenchor gegründet. Die über 20 Frauen bieten uns virtuos Stücke aus den Bereichen Pop, Musical und Gospel.

 

Eintritt:  5€


Hier ein kleiner Vorausblick in die 2. Jahreshälfte:

Samstag, 21.07.2018                  20.00 Uhr

Anne Folger: Selbstläufer

Klavierkabarett, Klassik-Crossover

 

Wenn zur klassischen Vollblutpianistin noch Situationskomik, Witz, Charme und Groove dazukommen, wird aus der Schublade gerne mal eine Schrankwand. Werktreue war gestern. Anne nimmt die Helden der Klassik mit in ihre eigene Welt und hebt sie dazu, mit gespitzten Fingern, gefühlvoll modernisiert, vom Sockel: Klassische Hochkultur und scharfzüngige Kleinkunst vereint.

Hier wird George Harrisons geheime Verwandtschaft zu Bach virtuos offengelegt, Chopin als melancholischer Popsongschreiber entlarvt, Debussy mit Klingeltönen zersetzt; der Klavierhocker gibt endlich ein Solo, statt nur zwischen zwei Sätzen zu knarzen; Robert Schumann kommt mal über Bad Doberan hinaus, gibt die stummen Fingerwechsel auf und findet in einer sonnen­gebräun­ten Samba seine wahre Arabesque; eigene Kompositionen - der echte Gold­rausch eines jeden Musikers - werden dazu gemixt und Kreuzfahrtunternehmen, die sich bei Verdi bedienen, ökobilanziert zur Rechenschaft gezogen.

Und Youtube-Bloggerin Doremi gibt in ihrem Tutorial Tipps, wie Sie sich die Lider mit Beethoven schminken.

Wie im wahren Leben. Urtext ad Libitum.  -  Klatschen Sie doch, wann Sie wollen!

 

Eintritt:    Vorverkauf 14€,    Abendkasse 16€


Samstag, 05.09.2018                            20.00 Uhr

 

Bernd Lafrenz: LIEBE, LUST und LEIDENSCHAFT

Ein Jubiläumsprogramm – Über 30 Jahre Solo mit Shakespeare –Highlights aus 7 Programmen

 

 

Hamlet, Othello, Macbeth, Romeo & Julia, König Lear, Der Sturm, Ein Sommernachtstraum: Der Freiburger Schauspieler bewältigt Shakespeares große Dramen und Komödien auf der Bühne rasant und pointiert im Alleingang. Seine furiosen Shakespeare-Interpretationen zählen zu den Höhepunkten der europäischen Festivalszene.
Wie tragisch das Original auch sein mag – wenn der Komödiant und Shakespeare-Interpret Bernd Lafrenz auftritt, kann sich das Publikum sicher sein, dass die Komik nicht zu kurz kommt.
Mit seinem komödiantischen Temperament sondergleichen, mit einem Feuerwerk an vielfältiger Gestik und Mimik und mit eigenen Texten voller sprühender Phantasie und Originalität spielt er in ganz und gar eigener, urkomischer Manier sämtliche Rollen aus Shakespeares berühmtesten Werken.
Mit Liebe, Lust und Leidenschaft erspielt sich der mehrfach preisgekrönte Komödiant seit über 30 Jahren mit extremer stimmlicher Wandlungsfähigkeit, mit einer Palette unterschiedlicher Grimassen und pantomimischem Witz im blitzschnellen Wechsel seinen Shakespeare immer wieder neu. Seine Bühnenpräsenz ist erstaunlich, man glaubt wirklich, all die Gestalten dort zu sehen, die Lafrenz mit Witz und Ironie persifliert. Pantomime, Tanz, Schauspiel, Parodie, Clownerie fließen ineinander und sind schauspielerisch doch exakt getrennt.
„Sein oder Nichtsein“ das ist keine Frage, der Mann auf der Bühne ist! Er ist total! Vor Spielfreude explodiert er und in jedem Körperausdruck steckt sein ganzes Gefühl. 

So könnte es gewesen sein, als Shakespeare noch nicht auf den Thron eines Klassikers gehievt worden war, sondern selbst im nicht-subventionierten Globe Theater in London mit seiner Truppe auf der Bühne stand.

 

Eintritt:    Vorverkauf 14€,    Abendkasse 16€


Samstag, 29.09.2018 

Xtett (A-Capella Gesang)

 

Samstag, 13.10.2018 

Matthias Deutschmann (Kabarrett)

 

Samstag, 10.11.2018 

Redhouse Hot Six (New Orleans Jazz)

 

Samstag, 24.11.2018 

Stefan Pflaum mit dem Jazzchor Vocalise

 

Samstag, 01.12.2018 

Tabasco (Jazz, Blues, Rock, Soul, Funk)

 


Download
Hier können Sie sich den aktuellen Salmen-Flyer herunterladen
Im Prospekt finden Sie viele Informationen und alle Veranstaltungen auf einen Blick. Noch besser wäre es allerdings, wenn Sie selbst einmal im Salmen vorbei kommen und sich einen Prospekt mitnehmen!
Prospekt-2018-1.pdf
Adobe Acrobat Dokument 4.5 MB