Der Gedenkraum mit der Dauerausstellung

In Zusammenarbeit mit der Marbacher Arbeitsstelle für die literarischen Gedenkstätten in Baden-Württemberg und dem renomierten Design-Büro Ranger, das schon viele wesentlich größere Museumsprojekte umgesetzt hatte, entstand in einem Raum neben dem Theatersaal eine Ausstellung, die vor allem Schwanitz’ vielfältige Beziehung zu Shakespeare würdigt. 

Der mit großem Aufwand gestaltete Raum wurde 2017 eröffnet und stellt seither ein zentrales Highlight für den Salmen dar. Große Wandbehänge stellen das Leben und Wirken Schwanitz‘ dar und natürlich kann man viele der literarischen Werke des Autors begutachten. 

Das große Wandbild wurde aufwändig nachgestellt, jede darauf abgebildete Person wird auf ausziehbaren Tafeln exakt beschrieben. An einer Videostation kann man sich nicht nur Dietrich Schwanitz selbst, sondern auch die Ausführungen der Malerin Andrea Berthel zur Entstehung des Bildes anhören, man kann Weggefährten von Dietrich Schwanitz im Gespräch über ihn erleben, man bekommt viele Informationen und wer sein Wissen testen möchte, kann dies in einem Quiz über Shakespeare tun.

Selbstverständlich liegen auch die literarischen Werke von Dietrisch Schwanitz zur Begutachtung aus.

 

Der Raum lädt ein zum Verweilen, zum Staunen und zum Stöbern. 

 

Bei allen Veranstaltungen, jeden Sonntag von 17 bis 19 Uhr und für Gruppen nach Vereinbarung steht der Raum der Öffentlichkeit zur Verfügung und wir freuen uns, wenn rege davon Gebrauch gemacht wird.